Rezepte

…mit dem neuen Blätterteig „tou xeriou sas“ von alfa

Boureki aus Chania

Traditionelle Zucchiniblätterteigpastete aus Chania, die bei allen Frühlings-

und Sommerfesten gemacht wurde. Sie wurde auf fast der gesamten

Insel gemacht, in vielen Variationen. Das Geheimnis des perfekten

Geschmacks sind die exquisite Käsesorten von Kreta, wie das

Pichtogalo von Chania, der Anthotyros, die Xinomyzithra und die Staka.

…mit dem neuen Blätterteig „tou xeriou sas“ von alfa

Blätterteigpastete mit roten Paprikas aus Florina

Die roten Paprikas von Florina sind ein integraler Bestandteil der täglichen

Ernährung der Bewohner von Florina. So haben sie unzählige Rezepte

für frische und getrocknete Paprikas erfunden. Die Paprika, die aus

Südamerika stammt, kam nach Europa mit Christopher Columbus und

endete auf den fruchtbaren Böden von Florina. Das Rezept ist fast so alt,

wie die Paprika von Florina. Sie ist eine tägliche Gewohnheit

der Bewohner, jedoch aber auf für ganze Griechenland. Sie ist so lecker.

Perfekt als eine Sommer-Pastete.

…mit dem neuen Blätterteig „politiko“ von alfa

Mandarinenblätterteigpastete von Chios

Ein traditionelles Rezept von Chios, das die einzigartige Sorte der

aromatischen Mandarine von Chios gebraucht, die von der Europäischen

Union als PGI charakterisiert wurde (Produkt von geographischer Indikation).

Früher wurde sie besonders an Festen zubereitet, aber jetzt wird sie

das ganze Jahr gemacht, in ganz Griechenland, mit Variationen (Zitronen-,

Orangenblätterteigpastete). Die Mandarinenblätterteigpastete beinhaltet

die gesamte Philosophie der griechischen Küche mit der Einfachheit

der Zutaten und der einzigartigen Zusammensetzung der Aromen und

Geschmacke. Alle dies hat als Ergebnis eine süße Pastete,

die Griechenland riecht.

…mit dem neuen Blätterteig „politiko“ von alfa

Baklava mit Pistazien

Der Baklava wird im ganzen Land zubereitet: in Sterea Ellada mit Mandeln,

in Pilion mit Walnuss und in Nordgriechenland mit Erdnüssen. Er hat seine

Wurzeln im antiken Griechenland, wo man das Gastrin machte, ein sehr

süßes Gebäck, sehr ähnlich zu den aktuellen Baklava. ER symbolisiert

die Fülle und das Glück, und deshalb fehlt er nie vom Neujahrestisch,

von Hochzeiten und Taufen.

…mit dem neuen Bauernblätterteig „kihi“ von alfa

Gemüseblätterteigpastete mit Fenchel & Minze von Kyklades

Auf allen Inseln der Kykladen werden Sie Gemüseblätterteigpasteten in

verschiedenen Variationen, je nach der Saison begegnen:

Mangoldblätterteigpastete oder Sefkouloti, Fenchel-, Zwiebel-, Brennesel-,

Amarntblätterteigpastete. Die Hausfrauen machten Blätterteigpasteten

während der Fastenzeit, wenn die Natur reichlich Gemüse und Kräuter

anbot. Später fügten sie Käse in den Gemüseblätterteigpasteten, während

der Osterzeit hinzu. Denn es war wichtig, dass die ganze Familie mit den

Gütern des kargen Landes ernährt wurde. Die Notwendigkeit des

Überlebens in den ärmsten Teilen unseres Landes bildete Stützpunkt

und die Basis der späteren griechischen Küche.

…mit dem neuen Bauernblätterteig „kihi“ von alfa

Käseblätterteigpastete mit Eiern von Roumeli (Eierpastete)

Die Käsepastete oder Eierpaste, wie sie üblich genannt wird, befindet sich

auf dem wöchentlichen Tisch der Bewohnern von Roumeli. Früher wurde

diese mit mehr Eiern (8) gemacht, und wurde weshalb Eierpastete genannt.

Sie fehlt von keiner festlichen Tafel und ihr ganzes Geheimnis ist, dass

diese dünn wird, mit knusprigen Blättern. Sie ist einfach perfekt.

…mit dem neuen Bauernblätterteig „kihi“ von alfa

Gizlemopita von Kozani

In der Tatsache handelt es sich um eine leckere

Hackfleischblätterteigpastete mit Lauch. Eine Blätterteigpastete reich

an Geschmack, die früher hauptsächlich auf festlichen Tischen serviert

wurde. Nun ist sie eine tägliche Gewohnheit und wird in vielen Regionen

Griechenlands gemacht, denn ihr Geschmack ist wirklich einzigartig.

Anhand der Geschichte wurde der Giuzleme oder Gizleme von

den Flüchtlingen aus Kleinasien und Istanbul gebracht. Jedoch

die ältesten Rezepte für Gizleme kommen aus den Inseln der nördlichen

Ägäis und Mazedonien. Denn alles in diesem Land wird süß und

lecker gemischt!